top of page

Labradorit Klassik

Strahlen der Polarnacht

Geschichte, Bedeutung und mehr

Der Labradorit ist ein faszinierender Edelstein, der eine lange Geschichte und eine tiefe spirituelle Bedeutung in vielen Kulturen hat. Dieser wunderschöne Edelstein wurde erstmals in der kanadischen Provinz Labrador entdeckt, daher auch sein Name. Er gehört zur Gruppe der Feldspatmineralien und zeichnet sich durch seine auffälligen, schillernden Farben aus. Die schillernden Farben entstehen durch das Brechen des Lichts in den dünnen Schichten im Inneren des Steins, ein Phänomen, das als Labradoreszenz bekannt ist.

 

GESCHICHTE

Die Geschichte des Labradorits reicht bis in die Ureinwohner Nordamerikas zurück. Diese Völker betrachteten den Labradorit als Stein des Nordlichts, der aus den tanzenden Lichtern am Nachthimmel geboren wurde. In der Inuit-Kultur glaubte man, dass der Labradorit in den Küstenfelsen entstand und von dort in die Hände der Menschen gelangte. Erst im 18. Jahrhundert wurde er von europäischen Entdeckern wiederentdeckt und erhielt seinen heutigen Namen.

SPIRITUELLE BEDEUTUNG

Der Labradorit hat in vielen spirituellen Traditionen eine besondere Bedeutung. Er wird oft als Stein der Transformation und des Schutzes angesehen. Es wird angenommen, dass er die Aura stärkt und vor negativen Energien schützt. Einige glauben, dass er die intuitive Wahrnehmung und spirituelle Erkenntnis fördert. Der Labradorit wird auch als Stein des Traumreisens angesehen, der dabei helfen kann, verborgene Botschaften und Einsichten im Unterbewusstsein zu entdecken.